Rawside – Widerstand

„Ein Volk sollte keine Angst vor seiner Regierung haben, eine Regierung sollte Angst vor ihrem Volk haben“ – mit diesen Worten beginnt das neue Rawside-Album. Lange hat es gedauert, bis „Widerstand“ erschienen ist. Und es ist auch vieles da, was mensch an den Coburgern kennt und schätzt. Musikalisch ein gradliniger Mix aus Hardcore und Punk, dabei verdammt aggressiv klingend. Textlich gibt es wieder deutsche und englische Texte, die weiterhin linksradikal und provokativ formuliert sind. Also genauso wie Rawside sind bzw. sein sollen. Spielerisch und vom Abwechslungsreichtum ist „Widerstand“ das beste Album der Bayern.
Das geht aber keinesfalls zu Lasten der Durchschlagskraft oder dem Ohrwurmfaktor. Der Titelsong, ‚Face To Face‘, ‚Kettenreaktion‘ und das grandiose ‚Was ist Zu Tun?‘ (wohl einer der besten Songs der Band) zeigen das ganz deutlich. Dazu gibt es dann noch zwei schöne Coverversionen. Zum einen die herrlich kaputte Version von ‚I Shot The Sheriff‘, zum anderen ‚Killer‘ von Vorkriegsjugend. Da auch das Coverartwork großartig ist, bleibt nur festzuhalten, dass Rawside auch heutzutage in Sachen politisch wütender Hardcore-Punk ganz weit vorne dabei sind. Pflichtkauf!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email