dc-Konzerte (2): Protestant, Gasaki, The Afternoon Gentlemen*

Datum: 04.10.2010
Bands: Protestant, Gasaki, The Afternoon Gentlemen
Zahlende Besucher: 11

Eigentlich sind heute nur zwei Bands angesagt, aber als die smypathischen Englandgrinder The Afternoon Gentlemen überraschend nachmittags vor der Halle stehen und fragen, ob sie spielen können, sagen wir natürlich nicht nein. Warum allerdings kaum jemand kommt, wissen wir auch nicht.

Naja, egal, kurz nach zehn geht es los und das ist schon ein amtliches Grindbrett. Blasts, Midtempo, Thrashparts, sickes Gebrülle und dazu noch etwas Chaos, fertig. Klingt nicht spektakulär, ist aber allemal gut und vor allem sehr unterhaltsam. Nur Songtitel wie ‚Beer For Life‘ müssen echt nicht sein. Grindfanatiker sollten sich The Afternoon Gentlemen trotzdem merken.
Bei den Bremern Gasaki ist heute Sand im Getriebe. Zum einen fehlt manchmal im crustigen D-Beat-Punkbrett die Abwechslung, zum anderen wirkt das nicht immer hundertprozentig aufeinander eingespielt. Dafür stimmt das Energielevel und Shouterin Mona (ex-Minamata Disease) reißt mit ihrer ausdrucksvollen Stimme so einiges raus. Guter Auftritt!
Die beste Band des Abend sind aber klar Protestant. Ständig in Bewegung oder am Bangen, sympathische Ansagen und ein Orkan von einer Show. Crust trifft auf aggressiven Hardcore, immer voll nach vorne. Verschnaufpausen? Gibt es nicht, das Intensitätslevel ist permanent im roten Bereich. Da auch songtechnisch alles stimmt, ein grandioser Auftritt, der viel mehr Besucher verdient gehabt hätte.

*dc-Konzerte sind Konzerte meiner eigenen Konzertgruppe, der destruktioncrew, alle Konzerte finden in Kiel in der Alten Meierei statt. Da ich als Veranstalter genug zu tun habe, sind die Berichte recht kurz gehalten und nicht als normale Konzertberichte aufzufassen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email